Summer Breeze 2019 – Freitag 16.08.2019

Der Freitag startete mit Turbobier auf der T-Stage. Spaßig, frech aber auch etwas politisch unterhielten Turbobier die frühen Besucher auf dem Gelände. Fast ein Heimspiel konnten sich Kissin‘ Dynamite verbuchen. Entsprechend bekannt sind die fünf Jungs von der schwäbischen Alb in Süddeutschland und das konnte man am Publikum beobachten.
Dragonforce hingegen fielen eher mit ihrem bunten und Bühnenaufbau auf. Zwei große Videospieleautomaten wurden für die Band aufgebaut, die vor allem die beiden Gitarristen gerne als weitere begehbare Bühne nutzten. Für den ein oder anderen Fan war im Anschluss Skindred eine musikalische Überraschung. Die Mischung aus Reggea und Rock sorgte für eine kurze und gern gesehene Pause vom oftmals härteren Programm. Kurz nach Acht hatte der King seinen Auftritt. King Diamond erinnert immer wieder eher an ein Musical anstatt ein Konzert. Ein spekaktulärer Bühnenaufbau und immer wieder neue Statisten auf der Bühne, die in Zusammenspiel mit dem King eine Geschichte erzählen. Gefolgt wurde dieser dann von Parkway drive. Parkway drive wurde sehnsüchtig von den Fans erwartet, da die Band das Festivalhighlight von einigen der Fans darstellte. Nach einer kurzen Verzögerung zogen Parkway Drive in einem Fackelmarsch durch die Fans auf die Bühne. Ab dem ersten Song hatten die Grabenschlampen mehr als genug zu tun – ein Crowdsurfer nach dem anderen. Teilweise hatte man das Gefühl, dass dreißig auf einmal ankamen, jedoch hatten die Jungs im Graben alles perfekt im Griff. Die Massen lichteten sich sichtlich zu Hammerfall. Diese gaben jedoch Vollgas und nach ihnen schlossen Emperor den Tag.

 

Turbobier

After the Burial

Harpyie

Beast in Black

Dust Bolt

Izegrim

Kissing Dynamite

Deserted Fear

Queensryche

Aborted

Dragonforce

Unprocessed

Skindred

Legion of the Dammed

Une Misere

Airbourne

Rotting Christ

Dyscarnate

King Diamond

Parkway Drive

Zeal & Ardor

Hammerfall

Thy Art is Murder

 

Bands: Turbobier, After the Burial, Harpyie, Beast in Black, Dust Bolt, Izegrim, Kissing Dynamite, Deserted Fear, Queensryche, Aborted, Dragonforce, Unprocessed, Skindred, Legion of the Dammed, Une Misere, Airbourne, Rotting Christ, Dyscarnate, King Diamond, Parkway Drive, Zeal & Ardor, Hammerfall, Thy Art is Murder

Photo: Christina Ceder, Mariana S. Mayer, Sven Ceder

Text: Christian Ceder

Kommentar verfassen