Godsized in München & Köln

Hier findet ihr einen Konzertbericht mit Bilder über die Ostertour von Godsized in München und Köln. Ein kleines Bonbon bekommt ihr natürlich auch dazu: In kürzere veröffentlichen wir das Interview mit Gitarist Neil und Schlagzeuger Dan, das Lux Eterna in Köln für euch gehalten hat. Watch out!

 

Am diesjährigen Ostersamstag lud der Backstage Club in München ein um eine Band der Extraklasse zu feiern: Die britischen „Godsized“- Im Gepäck hatten sie die aufstrebenden Hamburger „A Milllion Miles“ mit dabei. Obwohl „Godsized“ noch keinen Plattendeal haben, müssen sie sich hinter keiner Band verstecken. Bereits 20 Minuten vor Spielbeginn von „A Million Miles“ ist der Backstageclub ungewöhnlich voll und der Weg zur Bar ist mittlerweile ein einziges Gedränge.

Auch am Tag darauf genau das gleiche Bild: Das Underground in Köln wurde von den „schwarzen Massen“ komplett eingenommen.

Zuerst durften aber „ A Million Miles“ ran. Frontfrau Mona hatte an beiden Abenden sofort die Menge im Griff und sorgte mit ihrer lockeren Hamburger Art für die richtige Stimmung. Schnelle, harte Riffs gepaart mit der einzigartigen, dominanten Stimme der Frontfrau und dem wahnsinnigen Bewegungsdrang der Band überzeugten die Menge. Spätestens als die Band Dimebag Darrell mit dem Pantera´s  „Domination“ huldigten, war auch der letzte Zweifler von der Band angetan. Man kann nur sagen „weiter so“.

Nach einer minimalen Umbaupause ging’s sofort weiter mit dem Hauptact des Tages.

Die vier sympathischen Jungs aus UK durften sich letztes Jahr auf der Beserkerstour die Bühne mit „Black Label Society“ teilen. Auf Grund des hohen technischen Könnens und ihres Elans konnte sie als Vorband viele Fans für sich gewinnen, die nun dieses Jahr zur Headlinertour strömten.

Unter anderem wurden Songs wie „Brothers in Arms“, „Head- Heavy“ oder „Walking Away“

zum Besten gegeben und die Menge flippte regelrecht aus – jede Menge Headbanger hatten sich den Weg nach vorn gebahnt und die Haare flogen in jegliche Richtungen. Auch auf der Bühne wurde ordentlich eingeheizt und die Jungs hatten an beiden Abenden sichtlich Spaß.

In München präsentierte sogar Gitarrist „Neil“ seine Verbundenheit mit Bayern mit einer Bayernflagge und ein paar Brocken Deutsch – was ihm jede Menge Bonuspunkte einbrachte.

Eineinhalb Stunden gaben die Jungs mit voller Leidenschaft Vollgas und wurden an beiden Abenden mit „Godsized“ und „Zugabe“ Rufen nochmals auf die Bühne gerufen und gaben erneut alles für ihr Publikum. Sogar in Köln ließen die Vier sich nicht bitten, obwohl Drummer „Dan“ sichtliche Probleme mit seiner verletzten Hand hatte, spielte er noch eine Zugabe mit schmerzverzerrtem Gesicht.

Auch nach den Auftritten gaben beide Bands noch bereitwillig Autogramme, ließen Fotos mit sich machen oder „quatschen“ einfach noch ein wenig mit den Fans. Respekt für solche rundum gelungen Konzertabende – in der Hoffnung auf baldige Wiederholung.

https://www.facebook.com/Godsizedband

https://www.facebook.com/amillionmileshh

Christina Deiß

 

 

 

Kommentar verfassen